Digitalsignalanalyse

Auffangschaltung für den Raspberry Pi

Auffangschaltung

Softwarepaket zur Digitalsignalanalyse

Das Archiv umfasst die Quellcodes folgender Teile:
dat2wav und diganal sind geeignet für Windows- (Visual Studio) und Linux- (gcc) PCs und für RaspberryPi.

Aufrufbeispiele:

diganal-Ausgabebeispiel:

   1178 ms: DCC Pr.51, Daten: c0 1e a0 7e(OK)  L 30 FG2B:0
   1212 ms: MFX A07:0 Bake von Zentrale 0xF9812, Opt 0x0 
   1294 ms: MM2 A= 16, F=0, D= 0, X=13 R      <REP> <REP> <REP>
   1322 ms: MM2 A= 16, F=0, D= 0, X= 6 F3 aus <REP> <REP> <REP>
   1391 ms: DCC Pr.15, Daten: c0 1e 40 9e(OK)  L 30 S+D:R 0
   1403 ms: DCC Pr.51, Daten: c0 1e b0 6e(OK)  L 30 FG2A:0
   1416 ms: DCC Pr.51, Daten: c0 1e de 00 00(OK)  L 30 FG3:0
   1426 ms: DCC Pr.15, Daten: ff 00 ff(OK) *IDLE*
 

Analyse-Kurzerklärung:
MM2 A= 16, F=0, D= 0, X=13 R      bedeutet: Adresse 16, Fkt. aus, D=Geschwindigkeit=0, X=MM2extra=13=rückwärts 
<REP> <REP> <REP>                 bedeutet: wird drei Mal völlig identisch wiederholt
DCC Pr.15, Daten: c0 1e 40 9e(OK) bedeutet: Präambellänge 15, Daten, (OK)=Checksumme stimmt
L 30 S+D:R 0                      bedeutet: L=lange Adresse, S+D=speed+direction-Paket, rückwärts+Wert 0
L 30 FG3:0                        bedeutet: L=lange Adresse 30, FunctionGroup_3=0
MFX A07:0 Bake von Zentrale 0xF9812, Opt 0x0 bedeutet: MFX mit 7-Bit-Adresse 0, UID der Zentrale, Neuanmeldezähler=0

Die Zeitstempel erleichtern das Auffinden z.B. in der Audacity-Darstellung.

Außerdem werden die Stellbefehle mit Adresse, Port und Status angezeigt:
   2339 ms: DCC Pr.15, Daten: 82 fd 7f(OK) BASACC  11, P1 = 1
   2548 ms: MMD A=  2 => ACC  11, P1 = 1  <REP> <REP> <REP>
   
BASACC steht für "Basic Accessory", MMD für MM-Code mit Doppelter Frequenz.



Die oben aufgeführten Informationen wurden nach bestem Wissen erstellt, jedoch wird jegliche Haftung des Autors für irgendwelche Schäden ausgeschlossen.
Rainer Müller, Stand 19/05/03